Zermatt Unplugged

Zermatt Unplugged

Musikalische Höhenflüge

Autor
Daniel Bauchervez
Urheberrechte ©
Joe Condron
Veröffentlichung
Winter 2019-2020

Grosse Menschen brauchen grosse Höhen, schrieb einst der kanadische Schriftsteller und Drehbuchautor Serge Losique. Grosse Stimmen offenbar auch. Auf den hoch über dem Tal gelegenen Bühnen des Unplugged-Festivals in Zermatt laufen die Musiker zu Höchstform auf.

Das Zermatt Unplugged ist international einzigartig. Es begeistert mit unverfälschtem Sound in kristallklarer Luft. Drei der insgesamt 14 Bühnen befinden sich nämlich mitten in den Bergen: vor der Bergstation Sunnegga (2288 m), die mit der Standseilbahn in nur viereinhalb Minuten erreichbar ist, auf der XXL-Terrasse der Blue Lounge auf Blauherd (2600 m) im Tête-à-Tête mit dem Matterhorn und, noch weiter von der Zivilisation und nur wenige Schritte vom Eismeer des Theodulgletschers entfernt, vor der einfachen Gandegghütte (3030 m). Auf dieser Höhe ist die Vegetation einer Steinwüste gewichen, über den Köpfen erhebt sich eine fast unwirkliche Krone aus majestätischen Gipfeln, Felswänden und weissen Schneekappen.

Neben der unvergleichlichen Alpenkulisse weist das Unplugged noch eine weitere Besonderheit auf: Es ist eines der wenigen Festivals weltweit, an denen ausschliesslich akustische Musik gespielt wird. Keine elektronischen Hilfsmittel, bloss Stimmen und Instrumente, reduziert auf ihre Essenz. Nur sattelfeste Singer-Songwriter wagen sich daran. Für viele ist das Zermatt Unplugged eine echte Herausforderung, für die sie ihre Songs neu arrangieren müssen. Klein, aber fein ist auch die Devise im Dorf. Das Unplugged bleibt überschaubar und garantiert exklusive Musikerlebnisse im intimen Rahmen. Die Zeltbühne bietet gerade einmal 2000 Zuschauern Platz, The Alex im gleichnamigen Restaurant je nach Konzert 400 bis 1000. In der Kapelle Winkelmatten sowie in den Partnerbars und -hotels mit ihren New Talent Stages, wo zahlreiche aufstrebende Newcomer auftreten, sind es nochmals deutlich weniger. So nah ist man den Künstlern als Zuschauer selten. Das 13. Zermatt Unplugged findet wie gewohnt zum Saisonende in der Frühlingssonne vom 14. bis 18. April 2020 statt. Am 5. Dezember wird das vollständige Programm bekannt gegeben, am 10. Dezember startet der Vorverkauf und am 12. Dezember der öffentliche Verkauf. Einige Topacts stehen schon fest, darunter Dido und James Morrison!

www.zermatt-unplugged.ch